Ablauf

Eingetragen bei: Projekt | 0

Ausbau des Wohnmobils:
Das ehemalige Straßenbaufahrzeug wird zu einem wohnlichen und multifunktionalen CamperVan umgestaltet.
Ob Dämmung, Holzverkleidung, Elektronik, Solartechnik, Dachterasse, Heiz- und Warm-Wassersystem, Küchenzeile oder Staumöglichkeit: Eine möglichst autorke Selbstversorgung und wohnliche Atmosphäre ist Grundvoraussetzung eines praktischen, preiswerten, eigenverantwortlichen und stilvollen „Roadtrips“. Das Fahrzeug ist Transportmittel, Unterkufnt und Verpflegungseinheit zugleich und integraler Bestandteil der Reportage. #vanlife.

Heimat:
Die ersten Testfahrten und Ausflüge finden in deutschen oder ehemals deutschen Regionen statt.

Europa:
Nachdem das Wohnmobil auf Herz und Nieren geprüft wurde und die euroäischen Grenzen nach dem Corona-Spuk wieder geöffnet sind, fällt der Startschuss, voraussichtlich in Griechenland, wo die Sage um Europa entstanden ist und die Außengrenzen des Abendlandes von sog. Refugees angegriffen werden. Über die Balkanländer und an der Adria entlang, begebe ich mich nach Italien, wo ich eine längere Zeit verweilen werde. Die Reise gleidert sich, mit verschiedenen Unterbrechungen und Aufenthalten in der Heimat, in verschiedene Etappen. Das Ende bleibt offen.

Adding Gallery